Ein Tag bei eCom

Der morgendliche Weg ins Büro geht an der Weser entlang zur Arbeit. Im Office angekommen, nehmt ihr euch Zeit für einen kleinen Begrüßungs-Schnack; wie das Wochenende war, ob der neue Kater schon stubenrein ist und was es sonst noch so gibt. Wenn du vor deinem ersten Eimer Kaffee nicht gern redest, ist das auch okay.

Nachdem du den Rechner hochgefahren hast und du mit der ersten Tasse Kaffee (oder Tee) erfolgreich deine Restmüdigkeit vertrieben hast, checkst du erstmal Deine Mails und planst grob dein Tagewerk vor bzw. nimmst die Arbeit an deinem Projekt wieder auf.

Am Montag kommen wir zur Teamrunde zusammen und sprechen über laufende Projekte und was die Woche noch so ansteht. Wir tauschen Anregungen und Lösungsansätze aus, besprechen Probleme oder Erfolge und was die Teammitglieder sonst aktuell umtreibt. Danach widmet sich jede*r den aktuellen Aufgaben.

Nervennahrung steht jederzeit bereit. In der Küche gibt es Obst, heiße und kalte Getränke, einen Schokoriegel bekommst du im Bistro im Erdgeschoss. Weiter geht es mit der Arbeit an deinen Projekten. Wenn du Rat, Hilfe, Austausch oder ein zweites Paar Augen auf deine Arbeit brauchst, kaue nicht zu lange darauf herum und tausche dich gern mit deinen Kolleg*innen aus.

Nun wird zu Mittag gegessen, allein oder zusammen – ein Spaziergang an der Weser ist auch noch drin, bevor du dich in der zweiten Tageshälfte wieder mit deinen Projekten beschäftigst.

Gelegentlich gibt es freitags (innerhalb deiner Arbeitszeit) auch einen kleinen internen Vortrag oder Workshop zu einem zuvor besprochenen aktuellen Thema. Dazu gibt‘s gern mal Eis oder Kuchen.

Und dann ist auch schon Feierabend und von Wellengeplätscher und frischer Weserluft begleitet fährst du wieder nach Hause – natürlich immer mit Rückenwind!